In der Schmiede der Schrift

20,30 

Rodenberg, Julius

172 Seiten, 1999

Reprint-Verlag Leipzig

Lieferzeit: Standardversand

Artikelnummer: 469 Kategorie:

Beschreibung

Im Guten­bergjahr 1940 erschien dieses Buch als Würdigung für Karl Klingspor (1868 – 1950), der sich als Inhaber der Schrift­gie­ßerei Gebr. Klingspor um das Entstehen der bedeu­tendsten deutschen Künstlerschriften verdient gemacht hat, indem er Schrift­ent­werfer entdeckte, förderte und ihre Schöp­fungen im Bleisatz ver­wirk­lichte.

Der kundige Verfasser stellt nicht nur das Wirken von Karl Klingspor vor, sondern auch die bei ihm und für ihn beschäf­tigten Künstler wie Rudolf Koch, Walter Tiemann, Otto Hupp, Heinz König und andere. Man erfährt viel über die bei Gebr. Klingspor her­aus­ge­benen Schriften und daß es oft Jahre dauerte, bis eine Schrift vom Entwurf bis zum ver­kaufs­fer­tigen Guß gediehen und welcher Aufwand oft notwendig war, um den hohen Anfor­de­rungen Klingspors zu genügen.

Zahl­reiche Schrift­proben und Abbil­dungen prak­ti­scher Anwendung runden das Buch ab.