Sélectionner une page

1. Daten­schutz auf einen Blick

All­ge­meine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Per­so­nen­be­zo­gene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persön­lich iden­ti­fi­ziert werden können. Ausführ­liche Infor­ma­tio­nen zum Thema Daten­schutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text auf­geführ­ten Daten­schut­zerklä­rung.
Date­ner­fas­sung auf unserer Website

Wer ist verant­wort­lich für die Date­ner­fas­sung auf dieser Website ?

Die Daten­ve­rar­bei­tung auf dieser Website erfolgt durch den Web­si­te­be­trei­ber. Dessen Kon­takt­da­ten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten ?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, daß Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kon­takt­for­mu­lar eingeben.

Andere Daten werden auto­ma­tisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem tech­nische Daten (z.B. Inter­net­brow­ser, Betriebs­sys­tem oder Uhrzeit des Sei­te­nau­frufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt auto­ma­tisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten ?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine feh­ler­freie Bereits­tel­lung der Website zu gewähr­leis­ten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nut­zer­ve­rhal­tens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten ?

Sie haben jederzeit das Recht unent­gelt­lich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer ges­pei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berich­ti­gung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Daten­schutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum ange­ge­be­nen Adresse an uns wenden. Des weiteren steht Ihnen ein Bes­ch­wer­de­recht bei der zustän­di­gen Auf­sichts­behörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bes­timm­ten Umständen die Ein­schrän­kung der Verar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Daten­schut­zerklä­rung unter „Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung“.

2. All­ge­meine Hinweise und Pflichtinformationen

Daten­schutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persön­li­chen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­trau­lich und ents­pre­chend der gesetz­li­chen Daten­schutz­vor­schrif­ten sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden ver­schie­dene per­so­nen­be­zo­gene Daten erhoben. Per­so­nen­be­zo­gene Daten sind Daten, mit denen Sie persön­lich iden­ti­fi­ziert werden können. Die vor­lie­gende Daten­schut­zerklä­rung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, daß die Datenü­ber­tra­gung im Internet (z.B. bei der Kom­mu­ni­ka­tion per E‑Mail) Siche­rheitslü­cken aufweisen kann. Ein lücken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Hinweis zur verant­wort­li­chen Stelle

Die verant­wort­liche Stelle für die Daten­ve­rar­bei­tung auf dieser Website ist :

Bund für deutsche Schrift und Sprache e.V.
Postfach 11 45
38711 Seesen

Fernbild/Fax : (05381) 46355
E‑Mail : verwaltung@bfds.de

Verant­wort­liche Stelle ist die natür­liche oder juris­tische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (z.B. Namen, E‑Mail-Adressen o. Ä.) ent­schei­det.
Widerruf Ihrer Ein­willi­gung zur Datenverarbeitung

Viele Daten­ve­rar­bei­tungs­vorgänge sind nur mit Ihrer aus­drü­ck­li­chen Ein­willi­gung möglich. Sie können eine bereits erteilte Ein­willi­gung jederzeit wider­ru­fen. Dazu reicht eine formlose Mit­tei­lung per E‑Mail an uns. Die Rechtmäßig­keit der bis zum Widerruf erfolgten Daten­ve­rar­bei­tung bleibt vom Widerruf unberührt.
Widers­pruchs­recht gegen die Date­ne­rhe­bung in beson­de­ren Fällen sowie gegen Direkt­wer­bung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Daten­ve­rar­bei­tung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situation ergeben, gegen die Verar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten Widers­pruch ein­zu­le­gen ; dies gilt auch für ein auf diese Bes­tim­mun­gen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechts­grund­lage, auf denen eine Verar­bei­tung beruht, entnehmen Sie dieser Daten­schut­zerklä­rung. Wenn Sie Widers­pruch einlegen, werden wir Ihre betrof­fe­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr verar­bei­ten, es sei denn, wir können zwingende schutzwür­dige Gründe für die Verar­bei­tung nach­wei­sen, die Ihre Inter­es­sen, Rechte und Frei­hei­ten über­wie­gen oder die Verar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Recht­sans­prü­chen (Widers­pruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verar­bei­tet, um Direkt­wer­bung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widers­pruch gegen die Verar­bei­tung Sie betref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zum Zwecke derar­ti­ger Werbung ein­zu­le­gen ; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direkt­wer­bung in Ver­bin­dung steht. Wenn Sie widers­pre­chen, werden Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direkt­wer­bung verwendet (Widers­pruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Bes­ch­wer­de­recht bei der zustän­di­gen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betrof­fe­nen ein Bes­ch­wer­de­recht bei einer Auf­sichts­behörde, ins­be­son­dere in dem Mit­glied­staat ihres gewöhn­li­chen Aufen­thalts, ihres Arbeits­platzes oder des Orts des mut­maß­li­chen Verstoßes zu. Das Bes­ch­wer­de­recht besteht unbes­cha­det ander­wei­ti­ger ver­wal­tungs­recht­li­cher oder gericht­li­cher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Ein­willi­gung oder in Erfüllung eines Vertrags auto­ma­ti­siert verar­bei­ten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschi­nen­les­ba­ren Format aushän­di­gen zu lassen. Sofern Sie die direkte Über­tra­gung der Daten an einen anderen Verant­wort­li­chen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Siche­rheits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung ver­trau­li­cher Inhalte, wie zum Beispiel Bes­tel­lun­gen oder Anfragen, die Sie an uns als Sei­ten­be­trei­ber senden, eine SSL-bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung. Eine ver­schlüs­selte Ver­bin­dung erkennen Sie daran, daß die Adress­zeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns über­mit­teln, nicht von Dritten mit­ge­le­sen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetz­li­chen Bes­tim­mun­gen jederzeit das Recht auf unent­gelt­liche Auskunft über Ihre ges­pei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Daten­ve­rar­bei­tung und ggf. ein Recht auf Berich­ti­gung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema per­so­nen­be­zo­gene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum ange­ge­be­nen Adresse an uns wenden.
Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Ein­schrän­kung der Verar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum ange­ge­be­nen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Ein­schrän­kung der Verar­bei­tung besteht in folgenden Fällen :

  • Wenn Sie die Rich­tig­keit Ihrer bei uns ges­pei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bes­trei­ten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu über­prü­fen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Ein­schrän­kung der Verar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Ein­schrän­kung der Daten­ve­rar­bei­tung verlangen.
  • Wenn wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Ver­tei­di­gung oder Gel­tend­ma­chung von Recht­sans­prü­chen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Ein­schrän­kung der Verar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widers­pruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Inter­es­sen vor­ge­nom­men werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Inter­es­sen über­wie­gen, haben Sie das Recht, die Ein­schrän­kung der Verar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie die Verar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­ges­chränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Spei­che­rung abgesehen – nur mit Ihrer Ein­willi­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Recht­sans­prü­chen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natür­li­chen oder juris­ti­schen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffent­li­chen Inter­esses der Europäi­schen Union oder eines Mit­glied­staats verar­bei­tet werden.

 

Widers­pruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impres­sum­sp­flicht veröf­fent­lich­ten Kon­takt­da­ten zur Über­sen­dung von nicht aus­drü­ck­lich ange­for­der­ter Werbung und Infor­ma­tions­ma­te­ria­lien wird hiermit widers­pro­chen. Die Betreiber der Seiten behalten sich aus­drü­ck­lich recht­liche Schritte im Falle der unver­lang­ten Zusendung von Wer­be­in­for­ma­tio­nen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. Date­ner­fas­sung auf unserer Website

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert auto­ma­tisch Infor­ma­tio­nen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser auto­ma­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind :

Brow­ser­typ und Brow­ser­ver­sion
ver­wen­detes Betriebs­sys­tem
Referrer URL
Hostname des zugrei­fen­den Rechners
Uhrzeit der Ser­ve­ran­frage
IP-Adresse

Eine Zusam­menfüh­rung dieser Daten mit anderen Daten­quel­len wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­si­te­be­trei­ber hat ein berech­tigtes Interesse an der technisch feh­ler­freien Dars­tel­lung und der Opti­mie­rung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.
Kon­takt­for­mu­lar

Wenn Sie uns per Kon­takt­for­mu­lar Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfra­ge­for­mu­lar inklusive der von Ihnen dort ange­ge­be­nen Kon­takt­da­ten zwecks Bear­bei­tung der Anfrage und für den Fall von Anschluss­fra­gen bei uns ges­pei­chert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Ein­willi­gung weiter.

Die Verar­bei­tung der in das Kon­takt­for­mu­lar ein­ge­ge­be­nen Daten erfolgt somit aus­schließ­lich auf Grundlage Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Ein­willi­gung jederzeit wider­ru­fen. Dazu reicht eine formlose Mit­tei­lung per E‑Mail an uns. Die Rechtmäßig­keit der bis zum Widerruf erfolgten Daten­ve­rar­bei­tungs­vorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kon­takt­for­mu­lar ein­ge­ge­be­nen Daten ver­blei­ben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­for­dern, Ihre Ein­willi­gung zur Spei­che­rung wider­ru­fen oder der Zweck für die Datens­pei­che­rung entfällt (z.B. nach abges­chlos­se­ner Bear­bei­tung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetz­liche Bes­tim­mun­gen – ins­be­son­dere Auf­be­wah­rung­sfris­ten – bleiben unberührt.

Verar­bei­ten von Daten (Kunden- und Vertragsdaten)

Wir erheben, verar­bei­ten und nutzen per­so­nen­be­zo­gene Daten nur, soweit sie für die Begrün­dung, inhalt­liche Aus­ges­tal­tung oder Änderung des Rechts­ve­rhält­nisses erfor­der­lich sind (Bes­tand­sda­ten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verar­bei­tung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vor­ver­tra­gli­cher Maßnahmen gestattet. Per­so­nen­be­zo­gene Daten über die Inans­pruch­nahme unserer Inter­net­sei­ten (Nut­zung­sda­ten) erheben, verar­bei­ten und nutzen wir nur, soweit dies erfor­der­lich ist, um dem Nutzer die Inans­pruch­nahme des Dienstes zu ermö­gli­chen oder abzurechnen.

Die erhobenen Kun­den­da­ten werden nach Abschluss des Auftrags oder Been­di­gung der Ges­chäfts­be­zie­hung gelöscht. Gesetz­liche Auf­be­wah­rung­sfris­ten bleiben unberührt.

Datenü­ber­mit­tlung bei Ver­trag­sschluss für Online-Shops, Händler und Warenversand

Wir über­mit­teln per­so­nen­be­zo­gene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Ver­trag­sab­wi­ck­lung notwendig ist, etwa an die mit der Lieferung der Ware betrauten Unter­neh­men oder das mit der Zah­lung­sab­wi­ck­lung beauf­tragte Kre­di­tins­ti­tut. Eine wei­ter­ge­hende Über­mit­tlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Über­mit­tlung aus­drü­ck­lich zuges­timmt haben. Eine Wei­ter­gabe Ihrer Daten an Dritte ohne aus­drü­ck­liche Ein­willi­gung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.

Grundlage für die Daten­ve­rar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verar­bei­tung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vor­ver­tra­gli­cher Maßnahmen gestattet.

Datenü­ber­mit­tlung bei Ver­trag­sschluss für Dienst­leis­tun­gen und digitale Inhalte

Wir über­mit­teln per­so­nen­be­zo­gene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Ver­trag­sab­wi­ck­lung notwendig ist, etwa an das mit der Zah­lung­sab­wi­ck­lung beauf­tragte Kreditinstitut.

Eine wei­ter­ge­hende Über­mit­tlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Über­mit­tlung aus­drü­ck­lich zuges­timmt haben. Eine Wei­ter­gabe Ihrer Daten an Dritte ohne aus­drü­ck­liche Ein­willi­gung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.

Grundlage für die Daten­ve­rar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verar­bei­tung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vor­ver­tra­gli­cher Maßnahmen gestattet.