Normung von Sonderzeichen
Der BfdS hat in Abstimmung mit dem „Thesaurus Indogermanischer Text- und Sprachmaterialien” (TITUS) sowie mit der „Medieval Unicode Font Initiative” (MUFI) eine Empfehlung für die UNICODE-gerechte Zeichensatzbelegung digitaler Frakturschriften erarbeitet („Unicode-gerechte Norm für Zusatzzeichen, Ausgabe 1”, UNZ 1). Nach der Erstausgabe 2008 liegt die Norm inzwischen in der zweiten Textfassung vor, die neu in einem Anhang zusätzliche Zeichen für Spitze deutsche Schreibschriften enthält.

Damit ist ein zukunftsgerichteter Weg beschritten, der eine einheitliche, systemübergreifende und herstellerunabhängige Anwendung Gebrochener Schriftsätze ermöglicht, in denen die Ligaturen und alle anderen Zusatzzeichen auf festgelegten Stellen im Unicode-Zeichensatz liegen.

Normblatt UNZ 1-2D - Antiqua-Ausgabe Normblatt UNZ 1-2D - Fraktur-Ausgabe
Merkblatt UNZ 1-2D - Antiqua-Ausgabe Merkblatt UNZ 1-2D - Fraktur-Ausgabe

Das Merkblatt zur Norm UNZ 1 dient als Anwenderhilfe. Wenn Sie bei Ihrem Schrift-Anbieter eine Gotisch, Schwabacher oder Fraktur bestellen, dann fragen Sie bitte nach, ob er diese auch in UNZ-Belegung liefern könne.

Sollte das von Ihnen verwendete Netzprogramm zur Anzeige der PDF-Dokumente nicht geeignet sein, können Sie die gewünschte Datei herunterladen und mit dem Adobe Reader oder einem anderen PDF-Anzeigeprogramm betrachten.
Kostenlose Frakturschrift mit UNZ1-Belegung
Hier können Sie kostenlos eine normgerechte Schrift herunterladen, wahlweise im TrueType-Format (ttf, zunächst empfohlen) oder im OpenType-Format (otf). Die Schrift enthält sowohl sämtliche herkömmlichen Zeichen (MS Windows 1252 westlich ANSI) als auch sämtliche in UNZ 1 gelisteten Unicode-Zeichen. Sie ist auch sonst mit allen in der Norm verbindlich vorgegebenen und empfohlenen Eigenschaften ausgestattet (Codestellen und Namen der einzelnen Normzeichen, Angabe von Normkürzel und Kennung im Schriftnamen) und soll als Referenzschrift der Norm dienen.

Der private Gebrauch ist ausdrücklich gewünscht, sie darf allerdings nicht verkauft, vermietet oder anderweitig mit Gewinnabsicht angeboten und verteilt werden.

MainzerFrakturtUNZ1A.ttf

MainzerFrakturoUNZ1A.otf

Schriftzeichen im höheren Unicode-Bereich – wie in UNZ1-Schriften das Lang-s und die Verbundbuchstaben – sind über die gewöhnliche deutsche Tastatur nicht unmittelbar zugänglich. Um diese sehr häufig vorkommenden Zeichen flüssig schreiben zu können, braucht man daher ein kleines Eingabeprogramm. Ein solches ist der auf UNZ1-belegte Schriften zugeschnittene Ligator_U, den Sie hier kostenlos herunterladen können:

Ligator_U (Ausgabe 2.0)

Dieses Hilfsmittel stellt Ihnen auf der s-Taste das Lang-s zur Verfügung und erzeugt von alleine alle Verbünde. Sie können auch bequem Schluß-s tippen oder – wie im Wort »entzwei« – verhindern, daß ein Verbund zustande kommt; näheres in der Hilfe-Datei des Programms.
Ligator_U steht nach dem Entpacken der zip-Datei sofort zu Ihrer Verfügung und braucht nicht eigens eingerichtet zu werden.
© 2013 Bund für deutsche Schrift und Sprache e.V. - Sitz Hannover